SPECIALS - Bericht zur Games Convention in Leipzig (29.08.-01.09.2002)

Oh wie waren wir doch seinerzeit erfreut endlich zu hören das der "Ersatz" für die Cebit Home nun doch nach Leipzig kommen sollte. Wurde auch Zeit das es endlich wieder eine öffentliche Spiele Messe gibt, auf der neben dem Fachpublikum auch Besucher nach Lust und Laune die neuesten Games begutachten können. Im Vorfeld eigentlich kaum beachtet wuchs das Interesse erst nach und nach an der Messe. Auch unsere Leser wußten lange Zeit damit wenig anzufangen. Nun ist die Messe Geschichte und der Erfolg gibt den Machern und Organisatoren recht. Die Games Convention war trotz des schwierigen Umfeldes was die Flutkatastrophe gerade in Sachsen anging ein Erfolg. Auch wir merkten das nicht nur am eigenen Leib was die Organisation für die schreibende Zunft angeht sondern auch bei den zahlreichen Terminen mit den Ausstellern der Messe. Positives Feedback was die Organisation und Fachbesucher wie Endkunden anging. Örtlichkeit war die Neue Messe in Leipzig und deren Gelände, die wie kein zweites dafür gemacht ist. Denn neben den Messehallen 2 und 3 in denen die Action abging sorgte das Business Center für ruhige und gepflegte Gespräche mit den Ausstellern. Sicherlich der einzige Kritikpunkt der Messe war für viele als auch für uns der Glaspalast zwischen den Messehallen und dem Business Center in dem durch die Sonne eine Sauna Atmosphäre entstand, welche den Körper reichlich arbeiten ließ. ;-) Aber kommen wir zum fachlichen Teil der natürlich auch uns auf die Messe führte. So begann die Messe für uns schon am Mittwoch den 28.08., an dem nur die Presse Zutritt hatte. Dabei gaben die Messegesellschaft als auch einige Aussteller ihre ersten Pressekonferenzen, die einiges an Informationen bereithielten. Die 80.000 Besucher Grenze, welche die Messe als Erfolgsmaßstab ausgab wurde ja locker geschafft, was uns gerade seit dem Samstag keine schlaflosen Nächte mehr machte. Allein an diesem Tag war der Ansturm immens und erreichte E3 Umfänge. Besonders Lob gilt der Messe Gesellschaft an sich, die sich auch um die Journalisten immens kümmerte. Was sich in vielen Kleinigkeiten wie einer Bewirtung am Messetag äußerte. Normal ist das nicht. Vor allem wenn man bedenkt was die Messe auffuhr. Desweiteren der Freitag Abend Event in einer speziellen Location in Leipzig die ebenfalls alles an After Show Party's toppte die zumindest wir erlebt haben. Sehr schade war natürlich schon im Vorfeld der Verzicht Nintendo's auf die Games Convention. Ich denke dies hat man bereut. Über Gründe sollte man sich nicht auslassen. Ich denke im nächsten Jahr wird die Messe auch mit Nintendo vonstatten gehen und den Erfolg der Messe so unterstreichen. 500.000 PS2 Bestellungen des Handels sollten auch Nintendo zu denken geben.
Thumb1
Thumb2
Hier zeigte die Messe ebenfalls für viele Austeller den Erfolg in Form der anwesenden Handels Vertreter die für kräftige Umsätze sorgten. Was für Besucher die gezeigten Spiele, sind für die Firmen natürlich auch die nackten Zahlen nach so einer Messe. Man darf im nächsten Jahr gespannt sein wie sich das Verhältnis dann entwickelt was die GC und die ECTS angeht. Allerdings hörte man in den letzten Tagen sehr wenig von der ECTS. Außer einer weiteren Folge in der "Unendlichen Geschichte des Freeloader" gab es es wenig Neues. Der Pressetag selber führte uns nacheinander in die Pressekonferenzen der Firma Stadlbauer, Konami, Infogrames und eben der Messe Gesellschaft. Bei Stadlbauer gab es nun die finalen Daten zur Carrera Bahn die über den GBA gesteuert werden kann und ein völlig neues Spielgefühl bringt, das gerade uns persönlich als Freunde der Spielerei und des ungewöhnlichen Zubehör's feuchte Augen bereitete. Dazu Konami die immerhin noch 38 Titel für des Ende des Jahres prophezeiten. Dazu den neuen Deal mit bam! Entertainment, welcher nun die Rechte für deren Titel bei Konami liegen läßt. Was mit Reign of Fire auch einen vielversprechenden Titel für den GameCube hervor bringt. Großes Thema bei Konami ist aber nicht der GCN oder die PS2 und die Xbox. Ein GBC und PSOne Spiel soll Konami im nächsten Frühjahr den großen Erfolg bescheren. Yu-Gi-Oh, so der Name der Serie ist ein typisch japanisches Spielprinzip, das eine Mischung aus Kämpfen und Kartenspiel in sich birgt. Zeitgleich soll der Kartenverkauf beginnen. Ich bin ein wenig skeptisch ob dieses Plans. Ich gönne Konami den Erfolg, glaube aber trotz der breiten GBC Basis nicht an ein zweites Pokemon Phänomen. Aber man läßt sich gerne vom Gegenteil überzeugen. Infos gab es zur Disney Sports Serie die exclusiv für den GCN erscheinen wird und in Form der Soccer Version spielbar war und ein paar Schmunzler hinterließ. Wenn man hier den guten Donald mal über das Spielfeld schickte blieb kein Auge trocken. Wesentlich mehr in Sachen GCN bot Infogrames. Neben dem an sich schon recht großen Line Up in diesem Jahr kündigte man auch einiges an neuen Titeln für das nächste Jahr an. Vor allem Mission Impossible, auf das nicht nur wir sehnsüchtig warteten. Allerdings auch mit der schlechten Nachricht das ein V-Rally 3 nicht mehr auf dem GCN erscheinen wird. Was dagegen etwas überraschte war der Fakt das man auf dem GCN keine großen Online Aktivitäten starten werden. Gerade deswegen weil mit PSO das erste Onlinefähige Spiel über Infogrames erscheint. Der Mittwoch war eigentlich auch der Tag an dem wir zum ersten noch richtig Munter waren und zum zweiten noch einen gut getimten Zeitplan am Abend hatten der uns das updaten der Tagesinformationen leicht machte
Thumb3
Thumb4
Was ab dem Donnerstag, dem ersten Besuchertag total anders war und heute noch spüren ist. ;-) Denn ab Donnerstag begann unser Messetag immer um 10:00 Uhr mit dem jeweils ersten Termin. Stündlich einen Termin sollte sich bis 16:00 jeweils zeigen das Zeit zum Spielen so oft garnicht vorhanden war. Dazu kamen dann die Abendveranstaltungen die uns lange in die Nacht auf Trab hielten ehe wir nach Hause kamen und das updaten fortsetzen konnten. Ein paar Stunden Schlaf und ab ging's wieder in das Getümmel. Aber dieser Stress ist normal und irgendwo genießt man es auch. Denn so oft sind diese Events nun auch nicht im Jahr. Und da Nintendo wohl nicht zur nächsten Spielwarenmesse gehen wird dürfte die nächste Messe auch noch ein Stückchen entfernt sein. Bewaffnet mit Foto- und Film Kamera gings dann von Termin zu Termin die ebenfalls viel neues brachten. Allein die Zubehör Hersteller hatten mehr als genug neue Produkte in der Mache. Vor allem Vidis und bigben zeigten sich hier von der vielfältigen Sorte. Zeigte Vidis den GBA TV Converter 2, der euch das Spielen auf dem GBA über den Fernseher ermöglicht war bigben mit dem ersten Funk Controller vertreten, der noch vor dem Wavebird erscheinen wird. Dazu ein weiterer TFT Screen der die Angebotspalette erweitern soll. Aber auch Dinge die nicht direkt mit Spielen zu tun hatten waren dabei. Auch hier war Vidis mit 2 Produkten vertreten. Dem MP3 Player für den GBA, der über die Smart Media Card Technologie Ausbaufähig ist und der GBA TV Adapter der euch Fernseh Freuden auf dem GBA Screen bescheren soll. Auch wenn viele Publisher mit den GBA Absätzen nicht zufrieden sind bleibt er ein universelles Gerät wie kein zweiter. Man hofft hier ein wenig auf die Firmen Politik Nintendo's, die vor allem den Software Abverkäufen auf die Spürnge helfen soll. Denn im Gegensatz zu Japan oder dem amerikanischen Markt schwächelt der dt. Markt hier ein wenig. Was unserer Meinung aber auch an der Masse an Titeln liegt die für den GBA ausgestoßen werden. Und leider sind da eben nicht nur Knaller dabei. Wobei Titel wie Castlevania 2, Rayman 3 oder Contra Advance klar zu den Spitzen Titeln gehören. Aber es sollte eben nicht so sein das ein GBA Titel fast genauso viel kostet wie ein Super Mario Sunshine für den GCN. Das es geht zeigt THQ, das auf breiter Front GBA als auch GCN Titel zu äußerst günstigen Preisen anbietet. Apropo THQ. Ihr Titel Wrestlemania X8 für den GCN wie auch Eidos mit Ace Golf waren der Grund für beinahe verpaßte Termine. Hier zeigte sich das auch wir nur Spieler sind. ;-) Beides für uns neben einigen anderen Titeln die Highlights der Messe auf die wir uns besonders freuen. So mußten wir uns unsere Zeit einteilen und zogen teilweise getrennt über die Messe damit sich jeder die Titel anschaut die man später auch Testen wird.
Thumb5
Thumb6
Vergnügte sich Jens z.b. reichlich bei Time Splitters 2 oder einem Wrestlemania so zog es mich zu Turok, Pro Rally oder Rayman 3. Die einzelnen Versionen auf den einzelnen Messeständen waren bunt gemischt. Nicht alle Titel waren in allen Plattform Varianten vertreten. Auf der einen Seite schade, auf der anderen Seite interessant was Vergleiche angeht. Um wieder die Kurve zu den Zubehör Herstellern zu kriegen möchte ich immer wieder den Vergleich mit dem N64 anbringen. Wenn ich daran denke was damals über 4 Jahre an Zubehör erschien und was nun allein im ersten halben Jahr kam und noch kommt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht und auch ein Indikator für den Erfolg den nicht nur die Zubehör Hersteller in das Produkt GameCube oder auch GBA setzen. Das dabei nicht immer teures Zubehör ein Renner ist zeigt InterAct dessen Cube Protection Kit der bisher erfolgreichste Zubehörartikel ist. Weiterhin führte uns der erste Tag auch zu Activision die im Business Center ihre Räumlichkeiten hatten. Hier konnte man erste Eindrücke von Tony Hawk 4 bekommen, die unter anderem interessante Details zum Gameplay offenbarten. Neben komplett neuen Locations dürfen wir Tony Hawk Fans den Abschied einer Ära feiern. Nämlich der 2 Minuten Regel im Single Player. Endlich unendlich Zeit für die Action wird nun das Prinzip einzelner Aufträge ähnlich eines Dave Mirra eingeführt die man innerhalb der Level erst erfährt in dem man bestimmte Orte besucht. Auch erste Details zu Wreckless gab es. Nicht nur das es sich um ein anderes Spiel handelt was den Inhalt gegenüber der Xbox Version angeht sondern das neben dem Multiplayer 27 neue Level enthalten sein werden. Auch Kelly Slater zeigte das Potential in ihm steckt, warte aber mit einer Einschätzung wirklich bis zum finalen Test auf der heimischen Couch. Dazu ist das Thema doch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Der Acclaim Stand zeigte sich natürlich hauptsächlich im Turok Gewand. Schließlich steht mit Turok einer ihrer wichtigsten Titel in den Startlöchern. Täglich gab es hier einen neuen Releasetermin. Aktuell gibt es mal wieder einen neuen für die Versionen auf dem dt. Markt mit dem 20. September. Dafür konnte man die dt. Version auch spielen. Per Master Cheat auch alle 64 Level gefällt mir das Spiel sehr gut. Kleinere Kritikpunkte werden durch eine gute Steuerung, den zahlreichen Waffen oder den Klasse Umgesetzten Flugleveln im Stile eines Star Wars ausgemerzt. Dazu konnte man anhand der Xbox und PS2 Version von Vexx und vor allem Burnout 2 sehen das hier Acclaim noch einige Knaller im Programm hat. Schade das Acclaim's Sporttitel wie NFL Quarterback wohl nicht nach Deutschland kommen werden. Das macht uns ein wenig traurig. Waren doch auch diese Games ein äußerst langer Zeitvertreib seinerzeit auf dem N64.
Thumb7
Thumb8
Beim Aussteller Thrustmaster gab's wohl das teuerste und ausgefallenste Zubehör. Neben einem Klasse Flightstick oder der neuen Harry Potter Zubehörreihe für alle Systeme zeigt Thrustmaster die ab sofort käufliche Version eines Formel 1 Cockpits. Wer fix mal 1600 Euro übrig hat kann sich F1 Freuden auch nach Hause holen. Komplett mit Verkleidung und Lenkrad ausgestattet wird der wahre F1 Fan wohl dort drin auch schlafen. ;-) Die kleine Variante für 240 Euro werden wir euch hoffentlich auch vorstellen. Dazu ist es einfach zu abgedreht und für uns als F1 Fans einfach mehr als eine Vorstellung wert. Schon irre was sich die Hersteller manchmal einfallen lassen. Das trifft im übrigen auch auf Logic3 zu die allerdings eher in Sachen Sound einiges bieten wollen. Auf der Messe zu begutachten gab es eine Dolby Sound Station die jeden Schnickschnack bietet die den Gamer auch in die letzten Spieleweihen eintauchen lassen soll. Dazu endlich ein Arcade Board für Prügler sowie auch die Ankündigung von Logic3 eine 1000 Seiten Memory für unter 30 Euro anzubieten. Der Markt kommt also auch hier in Bewegung. Der Donnerstag war dann auch der Tag an dem es ohne Pause von der Messe abends weiterging. Mit Oldtimer Bussen aus den 60er Jahren holte Acclaim eingeladene Gäste zu seiner Turok Evolution Party die an keinem passenderen Ort stattfinden sollte als im Leipziger Zoo. Das diese Party bis weit in die Nacht ging und neben Schlemmereien bis zum Umfallen auch mehrere Orte des Zoo's beinhaltete zeigte die Wichtigkeit dieses Spiels für Acclaim. Wirklich mal eine Klasse Idee die sich Acclaim da ausgedacht hat. Schon mit den ersten Augenringen ausgestattet gings auch Freitag wieder in den Trubel der Messe. Was übrigens auch ganz nett war sollten überraschende Treffen mit Mag'64 Lesern sein die man einfach mal so zufällig trifft oder auch andere Websites zum Thema Nintendo, die sich die Gelegenheit der Messe natürlich nicht nehmen ließen. Oder das Treffen Mag'64 - Importfun.de das ebenfalls dokumentiert wurde und Zeit für Small Talk bot. Auch schön diese Kontakte auf diesem Wege zu pflegen. Auch der Feitag bot bei den Ausstellern einiges an interessanten Ankündigungen. Sei es Swing Entert@inment die zum einen schlechte Nachrichten hatten was Soul Fighter angeht,der im Moment auf Eis liegt als auch gute was die Enclave Version für den GCN anging. Dazu das bei Kemco endlich eine fortgeschrittene Version von Batman: Dark Tomorrow spielbar war. Ein Spiel das uns seit der E3 2001 immer wieder verfolgt und nun hoffentlich endlich im November erscheinen wird. Wie immer findet Ihr zu den angesprochenen Titeln auch spezielle Artikel, so das ich hier nicht alles zu den Inhalten groß aufführen muß.
Thumb9
Thumb10
Dazu das vielsagende PR-Lächeln auf Fragen nach ganz bestimmten Titeln. Als Beispiel seien hier Splinter Cell oder ein Rennspiel von Kemco genannt. Nicht umsonst ist der Name Kemco eng verbunden mit der Top Gear Reihe, wobei ich das hier nicht als Ankündigung verstanden wissen möchte. Aber es tut sich zumindest in vielen Bereichen etwas, was vor allem am Samstag bei EA der Fall sein sollte. Und immer wieder mußten wir uns meist bis zum späten Nachmittag gedulden ehe wir etwas mehr an die Konsolen konnten. Leider brachten diese Spielsession auch unerklärbar schlechtes zum Vorschein. Ohne TDK Interactive zu nahe treten zu wollen. Aber Titel wie Shrek oder Robotech sollten zumindest in den gezeigten Versionen auf keinen Fall released werden. Hier waren wir wirklich echt enttäuscht von dem gezeigten. Der Freitag Abend stand im Zeichen der Medien und Aussteller Party , die uns zumindest noch die Chance gab kurz nach Hause zu kommen, frisch zu machen um gleich wieder los zu düsen um dann wieder erst nachts die heimische Tastatur zu erreichen. So waren wir nicht allzu böse das unser letzter offizieller Tag der Samstag war, der aber auch eines zeigte. Den Erfolg der Messe. Die Aussteller sprachen vom stürmen der Hallen sobald diese geöffnet wurden. Auf der einen Seite auch verständlich. Zum einen geizten die Austeller nicht mit nacktem Fleisch in Form wunderschöner Frauen auf den Ständen als auch mit Gimmicks und allen möglichen Artikeln die eingesackt werden konnten. Oder man konnte Bullenreiten oder bei bestimmten Spielen Scores erreichen und erhielt teilweise richtig gute Preise. Was wir Samstag Abend auch an den prall gefüllten Taschen unseres Messebesuches sahen. Teilweise waren die Gänge so voll das man kaum noch durchkam und über andere Wege die Halle durchqueren mußte. War teilweise wirklich wie auf der E3. Laut, voll und warm. Ein Kombination die für reichlich Action Stress sorgt. ;-) Samstag stand für uns im Zeichen von Eidos, EA und THQ. Erfreulich das Eidos ab dem nächsten Jahr viel neues für den GCN plant. Im Moment noch mit 2 Titeln für den GCN soll dieser Bereich ausgebaut werden wie uns Eidos versicherte. Wer auf Lara auf dem GCN wartet wird aber enttäuscht. Hier ist nichts dergleichen zu erwarten. THQ negierte wie Infogrames mit V-Rally 3 auch einen Top Titel mit Moto GP, der nicht mehr für den GCN erscheinen wird. Dafür haben sie aber mit Wrestlemania X8 wohl den Titel im Bereich Wrestling der wohl für sehr lange Zeit das Maß der Dinge sein wird. MX Superfly sah in der gespielten Version überraschend gut aus und dürfte McGrath Supercross World locker auf die Plätze verweisen. Eher was für Party Gänger wird die Monster AG, die als hektische Party Alternative auf den Markt kommen wird.
Thumb11
Thumb12
Das vielleicht reichhaltigste Angebot hat EA im Angebot. Hier konnte man auch ein paar Worte mit manchem Entwickler wechseln. Gerade Titel wie NHL 2003, Nightfire oder ein Freekstyle dürften manche Brieftasche öffnen. Leider darf man über 2 Titel von EA noch nicht berichten, obwohl es einem stark in den Fingern juckt. Denn zum einen überraschend gut und inhaltlich Klasse Spiele werden wir euch erst im Oktober darüber berichten. Titel die man kennt und über die Umsetzung überrascht sein wird. Hier hat EA im gesamten die stärksten Kassenfüller neben Nintendo selber. Man merkt gerade bei den großen Firmen das nicht wie früher das N64 nun der GameCube voll unterstützt wird. Es gibt immer Ausnahmen. Aber auch anders herum. Viele Spiele des GCN werden neidische Blicke der Konkurrenz bringen. Langeweile sollten in diesem Jahr die Nintendo Spieler wohl keine haben. Eher die Qual der Wahl was man sich nun kaufen sollte. Der Rest des Tages dient wirklich nochmal dem abklappern der Spielstationen um ja nichts zu verpassen, so man in dem Gewühl der Massen überhaupt noch Land sah. ;-) Auch wir haben uns eine kleine Bewertung einfallen lassen was ein paar Bereiche angeht. Spiel der Messe war für uns Wrestlemania X8. Den schönsten Stand hatten EA und Ubi Soft, die groß, verwinkelt und reichlich Gelegenheit boten sich auszutoben. Die schönsten Frauen waren ganz klar am Infogrames/Atari Stand. Wer interessiert sich schon für Beach Spikers wenn er sich nebenan auf der Motorhaube eines Wagens mit einer Klasse Frau fotografieren lassen kann. ;-) Obwohl in diesem Bereich einige Stände etwas zu bieten hatten. Auch die Lara Girls waren nicht von schlechten Eltern. Aber lassen wir das Thema. Insgesamt hat sich die Messe nicht nur für die Spieler gelohnt. Aussteller wie auch wir von der schreibenden Zunft waren sehr zufrieden vom gesehenen und erlebten und freuen uns sehr auf das nächste Jahr. Dann wie schon erwähnt mit allen Größen der Branche werden auch manche Leser die in diesem Jahr nicht auf der Messe waren mit dem Gedanken spielen hinzufahren. Wir können euch nur ermutigen dies zu tun. Wer braucht angesichts dessen dann schon Schlaf. ;-) Freuen wir uns also auf den 21. August 2003. Dann beginnt die Games Convention des nächsten Jahres.
Thumb13
Thumb14
Games Convention 30.08. - Bild 1
Games Convention 30.08. - Bild 2
Games Convention 30.08. - Bild 3
Games Convention 30.08. - Bild 4
Games Convention 30.08. - Bild 5
Games Convention 30.08. - Bild 6
Games Convention 30.08. - Bild 7
Games Convention 30.08. - Bild 8

Games Convention 29.08. - Bild 1
Games Convention 29.08. - Bild 2
Games Convention 29.08. - Bild 3
Games Convention 29.08. - Bild 4
Games Convention 29.08. - Bild 5
Games Convention 29.08. - Bild 6
Games Convention 29.08. - Bild 7
Games Convention 29.08. - Bild 8
Games Convention 29.08. - Bild 9
Games Convention 29.08. - Bild 10
Games Convention 29.08. - Bild 11
Games Convention 29.08. - Bild 12
Games Convention 29.08. - Bild 13
Games Convention 29.08. - Bild 14
Games Convention 29.08. - Bild 15
Games Convention 29.08. - Bild 16
Games Convention 29.08. - Bild 17
Games Convention 29.08. - Bild 18
Games Convention 29.08. - Bild 19
Games Convention 29.08. - Bild 20

Games Convention 28.08. - Bild 1
Games Convention 28.08. - Bild 2
Games Convention 28.08. - Bild 3
Games Convention 28.08. - Bild 4
Games Convention 28.08. - Bild 5
Games Convention 28.08. - Bild 6
Games Convention 28.08. - Bild 7
Games Convention 28.08. - Bild 8
Games Convention 28.08. - Bild 9
Games Convention 28.08. - Bild 10
Games Convention 28.08. - Bild 11
Games Convention 28.08. - Bild 12
Games Convention 28.08. - Bild 13
Games Convention 28.08. - Bild 14
Games Convention 28.08. - Bild 15

Artikel erstellt von Matthias Engert
(02.09.2002)