Switch | Diablo II: Resurrected

Diskutiert über Nintendos aktuelle Heimkonsolen (Wii U, Wii & GameCube)!
Antworten
Benutzeravatar
NIN
Level 2-1: Buzzy Beetle
Level 2-1: Buzzy Beetle
Beiträge: 576
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 15:03
Network ID: TheNIN
Zockt aktuell: X
Wohnort: Aigen (Österreich)

Switch | Diablo II: Resurrected

Beitrag von NIN »

Diablo II: Resurrected von Blizzard angekündigt
Blizzard gibt bekannt, dass Vicarious Visions an Diablo II: Resurrected (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One, Switch) arbeitet. Es handelt sich um ein Remake von Diablo II und der "Lord of Destruction" Erweiterung.

Die Spieler können in Echtzeit zwischen der neuen und der klassischen Grafik des Originals mit nur einer Taste wechseln. Cross-Progression wird auf allen Plattformen unterstützt.

Diablo II: Resurrected bringt den 2D-Sprite-basierten Klassiker in die Gegenwart mit komplett physikbasiertem 3D-Rendering, dynamischer Beleuchtung, überarbeiteten Animationen und Magieeffekten sowie in 4K-Auflösung. Sämtliche Zwischensequenzen wurden von Grund auf neu erstellt. Auch der Soundtrack wurde neu aufgelegt und unterstützet jetzt Dolby 7.1-Surround-Sound.

Diablo II: Resurrected hat sieben anpassbare Charakterklassen, aus denen die Spieler wählen können: Amazone, Barbar, Zauberin, Paladin Zauberin, Totenbeschwörer aus dem Hauptspiel sowie die Assassine und den Druiden aus der Erweiterung "Lord of Destruction".

Die Spieler können Fertigkeiten und Talente aussuchen, Gegenstände herstellen und ausrüsten, vollständige Ausrüstungssätze sammeln, einzigartige Waffen und Rüstungen kaufen, Runenwörter zusammenstellen und vieles mehr.

Diablo II knüpft an die Geschichte des Vorgängers an. Da Diablo im ersten Teil nicht vollständig besiegt wurde, zieht man in Diablo II erneut (mit einem neuen Helden) los, um ihm und seinen Verbündeten das Handwerk zu legen. Mit Baal und Mephisto spielen außerdem zwei weitere mächtige Dämonen eine wichtige Rolle. Die gesamte Handlung spielt in einer Sanktuario genannten Welt.

Diablo II ist in vier Akte aufgeteilt, in denen jeweils sechs, bzw. im vierten Akt drei, Aufgaben (Quests) zu lösen sind, über die sich der Spieler einerseits unterschiedliche Belohnungen verdienen kann, andererseits aber auch die Handlung vertieft wird. Am Ende eines jeden Aktes gilt es, einen besonders mächtigen Endgegner zu bezwingen. Zudem gilt es als Gesamthandlung die drei Brüder für immer zu besiegen. Jeder der drei Brüder wird außerdem durch einen Seelenstein repräsentiert, den es im Verlauf der Handlung zu zerstören gilt.

Die Spielmechanik unterscheidet sich in einigen Details vom Vorgänger. Blizzard hat vor allem die Bedienung vereinfacht. Der Held kann jetzt rennen, was die Geschwindigkeits des Spielflusses erhöht. In einer Kiste kann man jetzt Gegenstände lagern. Auffindbare Zaubersprüche sind der Schere zum Opfer gefallen; sie sind jetzt zu Fertigkeiten bzw. Skills geworden.Die Spielwelt ist deutlich größer, während es deutlich mehr Variablen im Spiel zu bedenken gibt.

"Lord of Destruction" ist die offizielle Erweiterung zu Diablo II, die 2001 von Blizzard veröffentlicht wurde. Sie erweitert die Spielwelt um einen Abschnitt (Akt), welcher die Handlung ergänzt und neue Aufgaben bereitstellt. Desweiteren werden zwei neue Spielercharaktere (Assassine & Druide) und eine Reiher neuer Gegenstände und Gegenstandsklassen eingeführt.

Dafür hat der Spieler jetzt auch mehr Platz, weil seine persönliche Schatzkiste viel größer ist. Er kann ferner eine Reservewaffe bei sich tragen, die er gegen jene auswechseln kann, mit der er gerade kämpft. Release: 2021 (Europa)
www.gamefront.de


Direktlink zu Youtube

Sehr geil, endlich erscheint das Spiel auch auf Konsolen. :bgdev:
Antworten