Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekommen?

Rund um Videospiele im allgemeinen Sinne (Events, Konzerte, Kunst etc.).
Antworten
Benutzeravatar
sylviosan
Level 3-2: Buu Huu
Level 3-2: Buu Huu
Beiträge: 1933
Registriert: Di 14. Jan 2003, 22:52
Network ID: Mussakku_Laden
Zockt aktuell: Project Zero 2 Wii Edition
Wohnort: Leipzig

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von sylviosan » Di 12. Apr 2016, 17:48

Alien Trilogy (Sega Saturn)

Das erste Drittel des Spiels abgeschlossen, d.h. bis zum ersten großen Endgegner, dürfte Level 12 oder so sein...

Echt ein klasse Spiel! Klar, das Doom-Gameplay mittlerweile ganz schön antiquiert, aber durchaus spaßig und im Falle von Alien Trilogy auch ohne Einschränkungen funktionierend und recht ausgewogen. Leider nur 5 oder 6 verschiedene Waffen, aber dafür spielen die sich auch alle ganz unterschiedlich und sind allesamt in verschiedenen Kontexten nützlich. Gameplay spannend, unterschiedliche Gegnertypen gut ausgearbeitet (engl. Version, d.h. die menschlichen Gegner wurden nicht durch Aliens ersetzt). Klar, dass man ein Standard-Alien mit 3 Shotgun-Schüssen killen kann, das entspricht nicht dem Film, aber im Spiel macht alles Spaß und wirkt ausbalanciert.
Levels manchmal etwas verwirrend, da man die Karte immer extra aufrufen muss. Missionsziele okay, für einen Doom-Klon fast schon abwechslungsreich.
Die Grafik ziemlich klasse und sehr atmosphärisch. Manche Areale fallen etwas ab und die Fernsicht könnte höher sein (es ist dadurch auch nicht möglich, Gegner aus größerer Entfernung abzuschießen, was man sich gerade bei den bewaffneten Soldaten wünschen würde). Die Sprites gerade der Aliens sehen aber sehr grob aus. Dafür die Umgebungen in Sachen Polygonanzahl und Texturen teils beeindruckend.
Soundeffekte und Musik sehr gut, tragen viel zur schaurigen Atmosphäre bei.

Schön auch, dass es Passwörter gibt. Da die Speicherbatterie meines Saturn offenbar leer ist, muss ich somit beim nächsten Mal nicht wieder von vorn beginnen. ;)

Sicher einer der besten Ego-Shooter auf dem Saturn, in jeder Hinsicht, und wohl eh einer der besten klassischen Doom-Klone. Dass es spielerisch nicht viel neues bietet, wird durch die hervorragende und vor allem künstlerisch ungemein stilvolle Umsetzung der Alien-Lizenz mehr als wettgemacht. Ich bin gespannt zu sehen, was da noch alles kommt!
SPIELKRITIK.com
Neuer Artikel: No More Pork Eating Crusaders: Eternal Darkness und der lange Schatten des 11. September
15 Jahre GameCube: Das Geburtstagsspecial (I)

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Mo 16. Mai 2016, 18:15

Axiom Verge

Lag hier noch irgendwo rum. 30 Minuten gespielt. Ich wusste ja, dass Axiom Verge von Metroid inspiriert ist. Was ich nicht wusste, war, wieviel es mit Super Metroid gemeinsam hat! Ist das nun dreist oder eine Hommage? Ich weiß es nicht, aber während der Spielzeit wünschte ich mir lieber Super Metroid zu spielen.
Ganz schlimm: Die künstliche Begrenzung der Schussfrequenz. Wenn man den Knopf schneller drückt als das Spiel zulässt, schießt man sogar langsamer und ungleichmäßiger. Man muss genau den richtigen Rythmus finden. Albern...


Final Fantasy VII

Ich bin zufällig auf das Reunion Mod Paket gestoßen. Hauptsächlich handelt es sich dabei - neben vielen kleineren Tweaks - um eine Fan-Übersetzung. Das Original (deutsch und englisch) wurde ja grauenvoll amateurhaft übersetzt, mit vielen Grammatikfehlern und Ungenauigkeiten, die sogar Teile der Story unbeabsichtigt verändert haben. Es war schon so lange her, seit ich FF7 das letzte mal gespielt habe. Da wurde ich neugierig.
Reunion funktioniert aber nur mit der englischen Version. Also musste ich meine alte deutsche Version erstmal konvertieren, was nicht gerade geschmeidig ablief. Nachdem alles installiert war, blieben immer noch einige Bugs übrig (Soundprobleme, Lag im Menü), aber nichts, womit ich nicht leben konnte. Die Reise war trotzdem kurz. In Cosmo Canyon, bei der Szene, in der Bugenhagen den Lebensstrom erklärt, hängt sich das Spiel in eine Schleife auf. Was auch immer ich versuche, es geht nicht weiter. Tja. Scheiße.
Bild

Ich muss zugeben, das Spiel ist nicht gut gealtert. Frühe 3D Grafik war einfach Müll. Dazu kommen überholte spielerische Trends. Ich weiß nicht, ob ich FF7 heute noch empfehlen kann, egal wie toll die Story später noch wird.
Die Übersetzung war bis hierhin aber top, soweit ich das beurteilen kann. :kruemel:
Bild
Shit happens.

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Mo 16. Mai 2016, 18:32

Ich hab vor einigen Jahren auch mal versucht FF VII zu spielen. Ich hab nach ca. 2-3h abgebrochen. Hatte einfach keine Motivation, egal wie gut das Spiel und die Story noch werden würden. Das Spiel hätte man zu seiner Zeit spielen müssen.
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Mo 16. Mai 2016, 18:34

Ein Remake ist in Arbeit. Leider episodisch.
Bild
Shit happens.

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Mo 16. Mai 2016, 18:41

Mal sehen wieviel vom Original im Remake enthalten bleibt. Auf die ganzen Random Kämpfe hätte ich keinen Bock. Vor einem Boss noch 1h leveln... ne dafür ist mir meine Zeit mittlerweile zu schade.

Ich selbst hab mich an Rouge Legacy versucht, leider erfolglos. Nicht mal den ersten Endgegner konnte ich nach 4-5h Spielzeit besigen (bin Lvl 32). 2D-Jumper sind einfach nichts für mich, da hab ich kein Talent und dementsprechdn entnervt aufgegeben.
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
Onilink
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5261
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 14:48
Zockt aktuell: Irgendetwas sicherlich.
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Onilink » Mo 16. Mai 2016, 18:48

Ich fand das Spiel letztes Jahr beim ersten mal Zocken sehr, sehr gut. Bzw. war es bisher das einzige FF, das mich überzeugen konnte. ¯\_(ツ)_/¯ Einzig die deutsche Übersetzung war wirklich erbärmlich, ja (habe letztenendes die Story kaum verstanden dadurch :ugly: ).
Die vorgerenderten Hintergründe finde ich noch immer optisch okay, unabhängig von den 3D Grafiken in Kämpfen. Da finde ich zur Abwechslung die SNES Vorgänger teilweise deutlich unschöner. Wie bei einem Resident Evil lassen die vorgerenderten Maps auch gewisse Spielerein mit der Kamera zu, die man sonst nicht bekommt. Jetzt, wo die Technik das Japano-Melodrama ohne Grenzen zulässt, erwarte ich vom Remake eine völlig andere (bzw. nicht so gute) Erfahrung, gerade storymäßig. Das Original war noch immer cartoonhaft und abenteuerlich, jetzt wird es dann wahrscheinlich typischer J-Pop Emo-Quatsch*. Spielerisch wird es auch komplett anders. Bei FF7 fand' ich angenehm, einfach mal wieder ein simples rundenbasiertes RPG zu zocken. Das Remake wird wohl wie Kingdom Hearts/FF15.

*
Spoiler: anzeigen
Bild

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Mo 16. Mai 2016, 19:02

In einem Teaser wurde ja schon das neue Kampfsystem angedeutet. Sieht nicht rundenbasiert aus, was ich persönlich bescheuert finde. Das gehört genauso zu dem Spiel wie auch die Story. Statt das rundenbasierte Kampfsystem interessanter zu gestalten, wird es einfach komplett über Bord geworfen.
Schlecht finde ich das original übrigens auch nicht, nur schlecht gealtert. Ich hätte es schon gerne weitergespielt. Gerade jetzt wird es doch interessant.
Bild
Shit happens.

Benutzeravatar
Itsame
Level 3-4: Schatztruhe
Level 3-4: Schatztruhe
Beiträge: 2345
Registriert: Mi 23. Apr 2008, 21:54
Zockt aktuell: HoMaM, Siedler 2, Deponia

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Itsame » Mo 16. Mai 2016, 19:49

Dicker hat geschrieben:Mal sehen wieviel vom Original im Remake enthalten bleibt. Auf die ganzen Random Kämpfe hätte ich keinen Bock. Vor einem Boss noch 1h leveln... ne dafür ist mir meine Zeit mittlerweile zu schade.
schäm dich. mal ehrlich, genau deshalb haben wir so viel casual schmarrn.
Bild

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Mo 16. Mai 2016, 19:57

Es gibt einen Unterschied zwischen casual und Gameplay, das mit der Zeit geht. Und Zufallskämpfe können zwar bei einem guten Kampfsystem zu letzterem gehören, die Tendenz, dass sie unnötig nerven ist aber groß. Hängt wie gesagt viel vom Kampfsystem ab.
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
Onilink
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5261
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 14:48
Zockt aktuell: Irgendetwas sicherlich.
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Onilink » Mo 16. Mai 2016, 20:15

In FF7 musste ich nie grinden und war unter 30 Stunden beim Endboss. Die Encounterrate war zudem nicht wirklich hoch. Im PS4 Port gab es übrigens einen Button, mit dem man Zufallskämpfe ausschalten kann, oder die Spielgeschwindigkeit stark vorspulen.
Aber FF7 ist generell nicht wirklich das Hardcore-RPG... Ich habe durchaus verstanden, warum es so großen Anklang gefunden hat damals. Weil es ein wirklich gutes Einsteiger-RPG ist (bzw. casual im Vergleich mit SNES RPGs).

Benutzeravatar
SoulBringer
News-Redakteur
Beiträge: 15004
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 10:05
Zockt aktuell: SMW

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von SoulBringer » Di 17. Mai 2016, 05:56

FFVII ist imo mitunter eines der leichtesten FFs überhaupt. Und wie schon gesagt ist die Encounter Rate ziemlich niedrig und das Spiel kann in moderner Variante beschleunigt werden. Selbst die Encounter Rates lassen sich abschalten, was nützlich ist wenn man sich mal verlaufen hat und keine Lust hat auf dem Rückweg wieder zu kämpfen.

Klar, Grafik und Lokalisation sind mittlerweile zu alt/schlecht für moderne Verhältnisse, aber der Rest kann mit vielen modernen JRPGs mithalten.
Bild

Benutzeravatar
Gin
News-Redakteur
Beiträge: 15751
Registriert: Di 7. Jan 2003, 22:12
Zockt aktuell: OlliOlli2
Animal Crossing Name: Andrea Berg
Wohnort: Do

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Gin » Di 31. Mai 2016, 18:42

Life Is Strange

Mit etwas Abstand muss ich meine Meinung etwas revidieren und es doch zu meinen Lieblingstiteln der aktuellen Gen zählen.
Habe auch noch die Platin-Trophäe (mit Hilfe) geholt. War schön, die Kapitel noch einmal zu begehen und Interaktionen, die ich übersah, nachzuholen.
Toad: "Naja, Gin hat, wie schon bekannt ist, eine absolut bescheuerte Spielweise."
Bild

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Di 31. Mai 2016, 20:53

Ja, LiS ist einfach eine sehr emotionale Spielerfahrung.
Gut dass du nicht auf den User mit O (Olshi oder Onilink, weiß es nicht mehr) gehört hast ^^
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Di 31. Mai 2016, 21:45

Ich habe Life is Strange noch nicht gespielt. :vorhang:

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Do 2. Jun 2016, 18:53

X-COM: UFO Defense

Dank OpenXCOM lässt sich das auch mit modernen Auflösungen angenehm spielen. Zusätzlich habe ich noch ein Terrain Pack installiert. Mein Plan war, erstmal das Spiel anzutesten und zu gucken, wie der Hase läuft. Danach mit Ironman beginnen...

Das Resultat der Testphase nach dem ersten Einsatz, welcher (natürlich) in der Nacht geschah:
Spoiler: anzeigen
Bild
6 von meinen 8 Rookies sind direkt draufgegangen. Ich glaube, das geht besser. :ugly:

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Mo 6. Jun 2016, 01:04

Ich habe jetzt neu angefangen, Schwierigkeitsstufe "Veteran" (3/5) und Ironman. Die Ironman Option war im Original nicht vorhanden sondern wurde in OpenXcom hinzugefügt, und sie funktioniert genau so wie in den neuen XCOM Spielen auch: Man bekommt nur einen Spielstand, und muss mit all seinen Fehlern leben. :asd:
Meine Basis habe ich in Rom errichtet, um schonmal möglichst viel von Europa und Nordafrika im Auge zu behalten. Man kann nicht wie in den neuen Spielen einfach Satelliten in die Umlaufbahn schießen, sondern man muss bessere Radarstation und später vor allem weitere Stützpunkte errichten, um mehr Fläche abzudecken. Eine weitere Hilfe sind auch die Graphen, welche UFO Aktivitäten in den verschiedenen Regionen darstellen. Bei mir kamen sehr viele Berichte aus Russland, was noch außerhalb meiner Reichweite liegt. Dafür hat man die Möglichkeit, Abfangjäger auf Patrouille zu schicken. Kostet natürlich Sprit, und die Jäger können nicht ewig unterwegs sein. Bis man sich weiter ausbreiten kann, ist diese Methode aber noch eine gute Stütze.
Ich habe mir auch den Tipp geben lassen, die Hauptbasis etwas umzudekorieren, um später die Angriffe der Aliens leichter abwehren zu können.
Spoiler: anzeigen
Bild
Dieses Standardlayout ist recht ungünstig, weil die Aliens entweder über Hangars oder den Lift (rot) eindringen können. Besser wäre es dann, die Hangars vom Rest der Basis zu trennen, und genau das bereite ich schonmal vor.
Die Missionen selbst sind schon ne harte Nummer. Selbst auf Veteran gehen Rookies sofort flöten, wenn man kurz nicht aufpasst. Der Skyranger hat auch direkt Platz für 14 Soldaten. Daran sieht man schon, dass sich der Krieg gegen die Aliens ganz anders anfühlen wird als in Enemy Unknown, wo man selbst auf Impossible niemanden verlieren muss. Man heuert Leute an, um sie in den Tod zu schicken. In meiner letzten Mission bei einer UFO Landung (wieder bei Nacht, aber ich wollte es nicht riskieren, zu warten...) lief erst noch alles angenehm. Nur zwei Soldaten gingen drauf, was fast schon normal ist. Bis dann der letzte Sectoid im UFO gecampt und meine Rookies überrascht hat. Ich habe 4 weitere Leute nur wegen diesem einen Penner verloren! :aargh: Da muss ich mir bessere Taktiken einfallen lassen.
Spoiler: anzeigen
Bild
Bild
Wie man sieht, habe ich meine Soldaten alle umbenannt, und dabei auch ein paar Namen aus diesem Forum genommen - zumindest die Aktiven hier.
Tja, sorry Gizmo, Onilink und Itsame. Dicker lebt noch. Ich weiß aber nicht, ob ich noch lange weitere Namen vergeben werde. Wenn da so weitergeht, ist bald das ganze Forum tot.
:kruemel:

Nächste Mission: UFO Landung in Spanien
Macht bisher echt Laune.

Benutzeravatar
SoulBringer
News-Redakteur
Beiträge: 15004
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 10:05
Zockt aktuell: SMW

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von SoulBringer » Mo 6. Jun 2016, 12:44

In den letzten Wochen...

Habe tatsächlich endlich mal Max Payne 2 (PC) zum Laufen bekommen und etwas gezockt. Aber relativ schnell die Lust daran verloren. Schätze ich kenne das Spiel noch zu gut.

Ratchet & Clank (PS4) habe ich zwei mal hintereinander durchgezockt (1x Normal, 1x Challenge Mode). Hatte die PS3 Titel etwas besser in Erinnerung (ToD, ACiT), ist aber auch wieder so lange her. Weiß nur, dass ich den PS2 Teil (1) nicht so sehr mochte. Allerdings ist die Story müllig, was vermutlich u.a. daran lag dass man sich etwas dem Film angepasst hat. Was solls, hab noch nie in R&C wegen der Story gezockt. Rest war vollkommen okay! Schade nur, dass sie keine Arena eingebaut haben, fand die immer cool.

Uncharted 4 MP. An sich hatte ich damit mehr kurzweiligen Spaß als ich dachte. Allerdings ist der MP irgendwie übel verbuggt. Hatte zwei Freezes während des spielens. Musste einmal das Spiel über die PS-Taste beenden und einmal die Konsole resetten. Ist mir im SP nie passiert. Werde vermutlich eh nicht mehr viel Zeit damit verbringen.
Bild

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Mo 6. Jun 2016, 18:23

Olschi hat geschrieben:Dicker lebt noch.
:bday1: :falconpunch: :aargh: :waah: :bday2:
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
topkapi
Level 2-2: Paratroopa
Level 2-2: Paratroopa
Beiträge: 750
Registriert: Do 1. Jul 2004, 18:26
Zockt aktuell: Zelda TWP
Wohnort: Wichtelwelt

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von topkapi » Do 9. Jun 2016, 18:07

Zelda TWP (Wii)

Am Hylia-See diese Lichtkäfer eingesammelt und jetzt bin ich wieder als Link unterwegs in der 'normalen Welt'. Als nächstes geht es offenbar in den Zora-Tempel unten im See aber vorher muss ich diesen Prinzen befreien / aufsuchen UND ich habe mehrfach Post bekommen, dass ich zum Laden in Kakariko gehen soll wg. wichtiger Items. Tja dann...

Spielzeit bisher: 30h :ugly:

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Sa 11. Jun 2016, 10:24

X-COM: UFO Defense

Nach einigen weiteren Missionen fühle ich mich in den Kämpfen schon sicherer. Doch der Lernprozess ist teuer. Hier ein paar der einprägsamsten Lektionen:
- Smoke-Grenades können auch den Aliens helfen. Ein Sectoid stolziert aus seinem UFO raus und ist durch meine Smoke-Grenade für die meisten meiner Soldaten nicht zu sehen. Ich bekomme deshalb kein Reactionfire (ähnlich wie Overwatch in XCOM:EU), und der Sectoid mäht mit zwei Auto-Shots drei meiner Leute nieder, geht wieder zurück ins UFO, Tür zu.
- Man sollte Reactionfire mit Raketenwerfern vermeiden, wenn Aliens dicht neben den eigenen Soldaten auftauchen können. Es ist so schlimm, wie es klingt.
- Wenn jemand mindcontrolled wird, ist Töten eine gute Option.
- Man kann gerne mal einen Rookie opfern. Die melden sich schließlich freiwillig.
Die Verluste waren so groß, dass ich im Februar eine Terror-Mission mit 3 Leuten abbrechen musste. Danach hatte ich bis zum Monatsende, wo ja das Geld kommt, etwas Ruhe und konnte mich wieder aufbauen. Zur Zeit läuft es wieder stabil. Aber so langsam bekomme ich es mit Mindcontrol zu tun, und meine Forschung hinkt hinterher. Mal sehen ...

Unterschiede zu XCOM:EU in den Kämpfen - das wird jetzt etwas länger, gibt aber coole Details:
- Es gibt Time Units (Action Points).
- Soldaten haben keine Skilltrees. Trotzdem kann man sie manuell spezialisieren. Wer besonders stark ist und viel tragen kann, bekommt eben den Raketenwerfer. Wer eine hohe Wurfgenauigkeit hat, bekommt viele Granaten. Wer nichts kann, wird zum Packesel mit Medi-Kit.
- Squadsight ist standard.
- Es gibt kein Deckungssystem wie in XCOM:EU (mehr dazu weiter unten).
- Overwatch ist immer bei allen aktiv, solange der Reaction-Wert und Time Units hoch genug sind, und solange sie in die richtige Richtung schauen.
Am interessantesten finde ich aber, wie Schussgenauigkeit und LoS (line of sight) berechnet werden. Man kann in der Regel zwischen drei Schussmodi (Aimed, Snap und Auto) mit unterschiedlichen Trefferchancen wählen. Die Trefferchance berechnet sich aus dem Accuracy-Wert der Soldaten, der Waffe und ein paar kleineren Faktoren. Ducken gibt z. B. 15% Bonus, verwundete Soldaten bekommen Abzüge. Mich hat nur verwirrt, warum die Trefferchance (TC) schon direkt neben den Schussmodi angegeben wird, bevor man sich überhaupt ein Ziel aussucht. Wie kann das denn sein? Also habe ich mal nachgeforscht, was diese Zahlen eigentlich bedeuten. Denn selbst wenn dort 100% steht, kann man das Ziel komischerweise noch verfehlen.
Das darunterliegende System ist überraschend komplex, wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein 2D-Spiel von 1994 handelt. Eigentlich ist nur die grafische Darstellung 2D. Für die Berechnung der Schüsse und LoS nutzt das Spiel im Innern ein dreidimensionales Kollisionsmodell. Vielleicht war das für solche Spiele standard. Weiß ich nicht... Beeindruckend finde ich es trotzdem. OpenXcom hat sogar eine extra Funktion, mit der man die Perspektive eines Soldaten als Screenshot speichern kann. Ein Beispiel:
Spoiler: anzeigen
Bild
Bild
Man muss vielleicht genau hinschauen, weil der Hintergrund schwarz ist. Aber man erkennt hinter dem Zaun die lila Hitbox des Sectoids. Die gelbe Hitbox links im Bild ist der Panzer.
Für einen Schuss wird jetzt nicht erst hart berechnet, ob er trifft oder nicht, und im Falle des Verfehlens ein Zufallswinkel für den Fehlschuss bestimmt, wie es anscheinend in XCOM:EU der Fall ist (aber auch in anderen isometrischen Spielen wie JA2). Der Schuss wird im Kollisionsmodell simuliert. Die angegebene TC ist dabei nur ein Näherungswert für die Wahrscheinlichkeit, mit der man ein durchschnittlich großes Ziel auf 20 Felder Entfernung ohne Deckung treffen wird. Die TC steht für den Winkel, mit dem der Schuss vom Zielpunkt abweichen kann. Das kann man sich wie einen Kegel vorstellen, welcher vom Soldaten ausgeht. Je höher die TC, desto kleiner ist der Winkel des Kegels, in dem sich die Schusslinie befinden kann. Selbst bei 100% TC ist dieser Winkel nicht 0; er ist nur so klein, dass man auf 20 Felder Entfernung das Ziel treffen wird. Und bei 0% TC ist der Winkel so groß wie das Sichtfeld. Die Wahrscheinlichkeitsverteilung in diesem Kegel ist auch nicht gleichmäßig, sondern neigt bei hohen TC mehr zur Mitte. Unterschiedliche Aliens sind auch unterschiedlich groß und haben andere Hitboxen, was die tatsächliche Wahrscheinlichkeit, sie zu treffen, auch wieder beeinflusst. Ein fetter Reaper ist leichter zu treffen als ein kleiner Sectoid.
So funktioniert auch Deckung in diesem Spiel. Wenn ein Alien hinter einem Zaun steht, besteht die Möglichkeit, dass der Schuss durch kleine Variationen innerhalb des Kegels den Zaun trifft - auch bei 100% TC. Wenn die Waffe stark genug ist, wird der Zaun natürlich zerstört, und die Deckung ist für den nächsten Schuss nicht mehr vorhanden.
Coole Sache. Aber wenn man sowas nicht nachliest, sind die angegebenen TC vielleicht irreführend.

Zwischenstand: Hauptbasis in Italien sollte jetzt gut gesichert sein. Zwei weitere stehen schon in Brasilien und China, wo UFO Aktivitäten am höchsten sind.
Überlebende Mag64er: Sergeant Mr.Puddy, Colonel Gin und Captain Dicker.
Die Namen gehen mir wirklich zu schnell aus, da man quasi nach jeder Mission neue Rookies anheuern kann. Daher wird es keine weiteren Mag64er mehr geben. :asd:

Benutzeravatar
Dicker
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5071
Registriert: Di 8. Jun 2004, 20:14
Zockt aktuell: den Haufen ungespielter Spiele, die hier rumliegen

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Dicker » Sa 11. Jun 2016, 11:54

Wirklich interessant, das mit der Trefferwahrscheinlichkeit. Beim neuen Teil hatte man ja häufiger den Eindruck, dass die Berechnung viel zu simpel ist. Dabei ist dieses System wirklich essentiell für das Spiel.
Das SPiel wird sich aufgrund der Masse an Soldaaten sicher deutlich anders speilen. Wie kommst du bisher mit den Action Points zurecht? Wie lässt sich die Grafik ertragen?
Hätte schon Bock, das Spiel mal auszuprobieren, ist aber sicher ein absoluter Zeitfresser.
Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden!
(C. H. Duell, Direktor des US-Patentamts, 1899)

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Sa 11. Jun 2016, 22:57

In XCOM:EU funktioniert ja auch die Deckung ganz anders. Man ist entweder 100% oder 0% gedeckt. Das würde sich mit dem Zielsystem nicht vertragen, und man müsste das gesamte Spiel umkrempeln.

Ja, Soldaten kosten auch nicht so viel. Ich schätze nur, dass man später im Spiel eine Truppe von erfahrenen Veteranen brauchen wird. Wissenschaftler sind viel teurer! Trotzdem läuft es im Großen und Ganzen schon so ab wie die neuen XCOMs. Man forscht sich durch ähnliche Zweige hoch (Laser, Plasma, Armor, Autopsy, Interrogation) und soll so die Hintergründe der Aliens aufdecken.
Mit Action Points hat man mehr Freiheiten und Kontrolle, aber man kann sich leicht vorstellen, dass man mit 14 Soldaten in einer Mission gut beschäftigt ist. Mir persönlich haben AP schon immer besser gefallen, da ich das von JA2 kenne, was ich auch oft und gerne gespielt habe. Der Anfang ist vielleicht schwierig, wenn man noch nicht weiß, welche Aktionen wieviele Punkte kosten. Das Inventar ist z. B. aufgeteilt in Hände, Beine, Schulter, Gürtel und Rucksack. Eine Granate aus dem Rucksack in die Hand zu legen kostet mehr Punkte als vom Gürtel in die Hand. Das liest man entweder nach, oder man lernt es durch Ausprobieren. Die Blickrichtung ist auch verdammt wichtig, da der Blickwinkel der Soldaten nur 90° ist. Wenn man einen Raum betritt, kann es sein, dass sich links und rechts Gegner aufhalten, die man erst sieht, wenn man dort auch hinguckt. Und Umdrehen kostet auch einen Punkt.
Grafik sollte dank OpenXcom keine Hürde sein. Damit lässt sich die Auflösung und Größe des Spielfeldes einstellen. Die Grafik ist natürlich trotzdem alt und körnig, hat aber schon einen netten Stil. Das Schlimmste ist, wie bei vielen älteren Spielen, das UI. Deshalb empfehle ich auf jeden Fall OpenXcom zu installieren, wenn du es spielen möchtest. Da kann man auch Hotkeys für alle Funktion festlegen, und es behebt so gut wie alle Bugs.
Ja, es ist ein Zeitfresser.
Und Aliens sind Arschlöcher.

Übrigens: Sorry an Gin...
Spoiler: anzeigen
Bild
Bild
Dafür hast du geholfen, einen Navigator gefangen zu nehmen. Sehr gut für die Forschung!

Benutzeravatar
Olschi
Level 4-2: Lakituwolke
Level 4-2: Lakituwolke
Beiträge: 3269
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 20:59
Zockt aktuell: nichts

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Olschi » Mo 20. Jun 2016, 01:13

Am Wochenende kam ich mal wieder weiter und habe gerade eine Alien Base Assault Mission hinter mir. Da ich Ironman spiele, hatte ich ein wenig Schiss, denn dafür sollte man schon die besten Soldaten mitnehmen, und wenn irgendwas schief läuft, kann ich die auch ganz schnell verlieren. In diesem Fall war es eine Snakeman Basis. In X-COM trifft man nie auf mehrere Alien Rassen gleichzeitig, und jede Rasse hat ihre eigene Terroreinheit. Sectoids haben Cyberdiscs, Floaters haben Reapers, und Snakemen haben Chryssalids. Die funktionieren fast genauso wie in XCOM:EU (verwandeln Soldaten in Zombies), mit dem Unterschied, dass aus den Zombies immer ein neuer Chryssalid entsteht, wenn man sie tötet. In verwinkelten Gängen kommen die gerne unerwartet um die Ecke und nerven. Aber mir ist alles lieber als Mind Control! Für die Chryssalids habe ich einen Haufen Minen mitgenommen, um überall Fallen zu legen. Dazu ein paar Smokes, und mit einer systematischen Vorgehensweise verlief die Mission überraschend geschmeidig.
Bild
Nur ein Rookie wurde zombiefiziert, und ein anderer bekam einen etwas spektakuläreren Tod. Der letzte Snakeman hatte am Ende versucht, sich von hinten anzuschleichen, hat sich aber durch eine Mine verraten. Da wollte ich den schnell noch mit meinem letzten Mann umnieten. Aber der war so verkappt, dass er aus drei Feldern Entfernung danebenschießt und hilflos in der Gegend rumsteht, abseits von allen anderen... Um ihn doch noch zu retten, habe ich mit dem neuen Blaster Launcher versucht, den Snakeman zu erwischen. Das ist eine Alien Waffe, mit der man eine fette Rakete über mehrere Wegpunkte zu einem Ziel steuern kann. Klingt op. Dumm ist nur, dass Aliens die auch benutzen können, was hier zum Glück nicht passiert ist. Den Snakeman habe ich erwischt. Aber ich hatte die Waffe unterschätzt... :schock:
Die Council war danach auch sehr zufrieden, und es gab wieder mehr Geld, womit ich gleich eine vierte Basis in Kanada eröffnet habe - nur für's Radar. Da habe ich inzwischen auch den Hyper-Wave Decoder erforscht, dem gar keine UFOs mehr entgehen. Außerdem werden damit mehr Daten offengelegt, z. B. um welche Rasse es sich handelt, und welche Mission sie gerade verfolgen. Dadurch habe ich das erste Muton Terror-Schiff entdeckt, rechtzeitig abgeschossen, und gleich mal meinen zweiten Skyranger voll mit neuen Rookies zum Trainieren dort hingeschickt. Ob das eine gute Idee war? Mutons und deren Terroreinheiten hatte ich noch nicht.

Ein paar Autopsien.
Bild
Shit happens.

Benutzeravatar
Toad
Level 5-1: Raketen-Bill
Level 5-1: Raketen-Bill
Beiträge: 4378
Registriert: Di 7. Jan 2003, 20:14
Zockt aktuell: Hearthstone: Heroes of Warcraft, Pokémon Go
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Toad » Mo 20. Jun 2016, 13:53

Hearthstone:
Alle heroischen Bosse des aktuellen Abenteuers (Die Forscherliga) geplättet.
Bild

Benutzeravatar
Onilink
Level 5-2: Stachi
Level 5-2: Stachi
Beiträge: 5261
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 14:48
Zockt aktuell: Irgendetwas sicherlich.
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekomm

Beitrag von Onilink » Di 21. Jun 2016, 21:39

Monster Hunter Generations Demo

Die verschiedenen Kampfstile dürften schon neue Varianz reinbringen, wobei mir nicht klar ist, wie einfach man im Finalspiel zwischen denen wechseln kann. Außer dem Flugstil wusste ich selbst mit Tutorial aber noch nicht wirklich, wie man manche Unterschiede genau festmacht. Die neue Dynamik mit dem Springen ist schonmal cool, wobei dafür bei jeder Waffe die Charging-Methoden gestrichen werden, was ungewohnt ist.
Nachdem es im Vorhinein eigentlich hieß, dass Generations ein in der ersten Hälfte besonders leichter Teil sei, war die Demo aber selbst mit vorgegebener Idealausrüstung nicht ohne. Oder meine Mitspieler waren nicht sonderlich in der Materie.

Antworten