[3DS]The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Sprecht hier über Nintendos DS(i)-Generation und über den Nintendo 3DS!
Antworten
Benutzeravatar
Chronoswelle
Level 1-2: Roter Panzer
Level 1-2: Roter Panzer
Beiträge: 151
Registriert: Do 25. Dez 2014, 08:56
Zockt aktuell: Shin Megami Tensei IV
Wohnort: Potsdam

Re: [3DS]The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Beitrag von Chronoswelle » Di 26. Mai 2015, 22:38

Was für neue Easter Eggs sind denn im Remake enthalten? Bisher gefunden oder davon gelesen habe ich folgendes:
Spoiler: anzeigen
  • Wii-Remote im Goronenkinderzimmer
  • Ganondorfs Pferd aus OOT als Plüschfigur im Schlafzimmer des Hauses auf der Farm
  • R.O.B. im Kuriositätenladen (nur von Kafeis Versteck zu sehen)
  • Hommage an GameCube und vielleicht auch Pikmin im Bombenshop

CroNeo
Level 2-2: Paratroopa
Level 2-2: Paratroopa
Beiträge: 950
Registriert: Sa 12. Nov 2005, 02:32
Zockt aktuell: Splinter Cell Blacklist (Wii U) [12.2019]
Wohnort: Hannover

Re: [3DS]The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Beitrag von CroNeo » Sa 22. Aug 2020, 21:04

Ich hatte damals zu N64-Zeiten das Spiel nie gespielt gehabt. Zum einen hatte ich damals meinen ersten PC bekommen und mein Fokus lag damals absolut darauf. Zum anderen hatte mich auch das Setting und das Gameplay einfach abgeschreckt gehabt.

Als dann vor einigen Jahren die 3DS-Version angekündigt wurde freute ich mich, da ich so das Spiel auf einer aktuellen Konsole nachholen kann. Es wurde dann auch gleich die Special Edition. Jahre später habe ich das Spiel endlich angefangen (ich habe leider ein relativ großen Backlog an noch zu spielenden Spielen.

Wir fand ich nun das Spiel? Mir gefällt das Setting (langweilige Geschichte) und das Gameplay (3 Tage-Zyklus) nach wie vor nicht. :disappointment:

Wie auch andere User hier schrieben, störte mich ebenfalls das gameplay-bedingte repetitive spielen von ein und demselben Abschnitt. Durch den Zeitdruck konnte ich mir auch oftmals einfach nicht die Zeit lassen bei den verschiedenen Aufgaben bzw. musste zu Anfang die Zeit erneut zurückdrehen und die Aufgaben wiederholen. Nervig! Das galt auch für viele Nebenquests, da manche erst sinnvoll lösbar sind, wenn man schon die Gegend etwas erkundet hat oder abhängige Nebenquests erledigt hat. Das wusste ich aber natürlich nicht immer.

Apropos Nebenquests. Es gibt bestimmt viele Spieler, die das toll finden. Für mich war es jedoch die meiste Zeit nur Zeitverschwendung und das Spiel ist (für damalige Verhältnisse) überladen mit Nebenquests. Von den gespielten 39:39 Stunden habe ich bestimmt mehr als die Hälfte der Zeit für die Nebenquests aufgewendet. (Inklusive das Suchen aller Herzteile, Waffen und Masken.) Zwischenzeitlich hätte ich dem Spiel nur 5/10 gegeben. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit auch etwas an das Spiel und wird zum Ende hin wohlwollender, so dass ich auch begann es doch auf "100%" durchzuspielen und bis kurz vor dem Ende noch eine knappe 7/10 gegeben hätte, auch wenn es nur vier Tempel hat und sich dadurch eher wie ein Handheld-Titel anfühlt als ein Heimkonsolen-Titel.

Der Endkampf jedoch war für mich ein Witz. Auf der einen Seite ist es ja toll, dass das Spiel einen belohnt, wenn man alle 23 Masken gesammelt hat, um dann die 24. Maske zu bekommen. Aber mit der, für mich überraschend äußerst starken, Maske und der Chateau Romani-Milch, mit der man dauerhaft Magie bekommt innerhalb eines Zeitzyklus, habe ich den Endkampf mit allen drei Phasen in ca. einer Minute beendet. Einfach mit der Zielerfassung die verschiedenen Formen der Majoras Maske anvisiert und ganz schnell hintereinander den B-Knopf betätigt. Fertig. Ich habe noch nie in meinem Zockerleben einen Endgegner so schnell besiegt. Selbst bei den letzten Kirby-Spielen auf dem 3DS, die ja extrem einfach waren, habe ich länger gebraucht. :ugly:

Bin schon ein wenig enttäuscht vom Spiel, vor allem, da es mein letztes 3DS-Spiel war und ich zum Schluss die Konsole mit einem tollen Spiel in den Ruhestand verabschieden wollte. Wie andere das Spiel als "besten Zelda-Titel aller Zeiten" titulieren können verstehe ich absolut nicht. Bei mir rangiert es eher so auf dem letzten Platz. (Wobei ich Zelda I nur teilweise und Zelda II nie gespielt habe, vielleicht sind diese ja noch schlechter.)

Am Ende würde ich es mit einer 6,5/10 bewerten.
Zuletzt geändert von CroNeo am Do 27. Aug 2020, 08:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
NIN
Level 2-1: Buzzy Beetle
Level 2-1: Buzzy Beetle
Beiträge: 511
Registriert: Mi 8. Jan 2003, 15:03
Network ID: TheNIN
Zockt aktuell: X
Wohnort: Aigen (Österreich)

Re: [3DS]The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Beitrag von NIN » Di 25. Aug 2020, 22:16

Die letzte Maske ist eben ein Bonus wenn man sich vorher eine Menge Arbeit macht.
Hast du den letzten Endkampf nie normal gespielt?

CroNeo
Level 2-2: Paratroopa
Level 2-2: Paratroopa
Beiträge: 950
Registriert: Sa 12. Nov 2005, 02:32
Zockt aktuell: Splinter Cell Blacklist (Wii U) [12.2019]
Wohnort: Hannover

Re: [3DS]The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Beitrag von CroNeo » Do 27. Aug 2020, 08:40

NIN hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 22:16
Die letzte Maske ist eben ein Bonus wenn man sich vorher eine Menge Arbeit macht.
Hast du den letzten Endkampf nie normal gespielt?
Nein, habe wie gesagt das Spiel vorher nicht besessen und das war das erste Mal, dass ich es spielte. (Obwohl ich es schon vor Jahren kaufte... *hust* ... *pileofshame*.)

Antworten